images.jpg
praderfritz.jpg

Herzlich Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Homepage,

danke für Ihr Interesse an unserem Club, der als nördlichster Club Italiens im wunderschönen Südtirol zwischen Alpen und Dolomiten liegt.  Wir sind ein internationaler Service Club. 

 

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über Zonta International, unsere Anliegen, unser Clubleben  und unsere verschiedenen Projekte.

Gabriele Prader-Fritz

Präsidentin 2020 – 2022

Zonta-Club Brixen-Bressanone

Warum Zonta

Der Name ZONTA ist der Symbolsprache der Lakota Indianer Sprache entlehnt und bedeutet ehrenhaft handeln, vertrauenswürdig und integer sein. Die Gründerinnen wählten ihn als Anspruch an das eigene Handeln. Zonta-Mitglieder begegnen sich in Freundschaft, arbeiten weltweit zusammen und leisten so einen Beitrag zu gegenseitiger Toleranz und internationaler Verständigung.

Der Zonta Club Brixen - Bressanone wurde im Jahr 1989 gegründet und hat aktuell 29 Mitglieder. Unsere Zielsetzung und Ausrichtung richten sich den Vorgaben von Zonta International.

Zonta International ist ein weltumspannendes Netzwerk von berufstätigen Frauen. Wir setzen uns lokal, national und international in Service-Projekten für benachteiligte Frauen, sowie in der Förderung begabter Mädchen und Frauen ein. Durch unsere Sensibilisierungsarbeit, unseren Dienst und unseren Einsatz wollen wir dazu beitragen, dass Frauen auf der ganzen Welt ein freies erfülltes Leben erlangen.

 

Unsere 28.000 Mitglieder in 1.100 Clubs in 63 Ländern wollen die Gleichstellung und ein Leben frei von Gewalt für alle Frauen und Mädchen. Wir engagieren uns, damit Frauenrechte als Menschenrechte anerkannt werden, damit alle Frauen und Mädchen Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und wirtschaftlichen Ressourcen haben und ihr Potential leben können. In Führungspositionen sollen Frauen und Männer zu gleichen Teilen vertreten sein. Keine Frau, kein Mädchen soll in Angst vor Gewalt leben müssen.

 

Als Zonta Club Brixen - Bressanone spenden wir  jedes Jahr den Großteil unserer Einnahmen aus Serviceleistungen, wie einen Flohmarkt oder Vorträge, an lokale, regionale und auch internationale Zonta Projekte mit Langzeitwirkung.

Im Herbst 2021 wird der mit € 5.000,00 dotierte Preis wieder vergeben. Gemäß der Grundausrichtung von Zonta wird der Preis zur Unterstützung von Frauen ausgelobt; im Speziellen geht es um die finanzielle Unterstützung von Ausbildungen und Zusatzqualifikationen – von Bildungsmaßnahmen, welche die Berufsperspektiven, Chancen und Lebensqualität von Frauen erhöhen. Dazu gehören Maßnahmen zur Weiterbildung, spezielle Fachausbildungen und Studien, Kurse zur beruflichen Neu- oder Umorientierung, zum Einstieg oder Wiedereinstieg in den Beruf oder zur Aufstiegsfortbildung. Der Preis ist nach Kathi Trojer benannt, dem 2015 verstorbenen Ehrenmitglied des Brixner Zonta Clubs: Die Wertschätzung von Bildung und die Rolle der Frau in der Gesellschaft waren Kathi Trojer wichtige Anliegen.

Für den Preis bewerben können sich Frauen mit Wohnsitz in Südtirol für einen individuellen Ausbildungsbeitrag, sowie auch Einrichtungen bzw. Initiativen für spezielle Aus- und Weiterbildungsprojekte, welche die Chancen von in Südtirol lebenden Frauen erhöhen.